ROLF WERNISCH


 

 
  • Geboren am 27. Juni 1962 in Klagenfurt
  • 1985 Umzug von Klagenfurt nach Wien
  • 1986-2008 Training des Karatedo Doshinkan bei Hanshi 10.Dan Isao Ichikawa und Hanshi 10. Dan Nobuo Ichikawa in Wien
  • 1994 Beginn des Unterrichts von Karatedo Doshinkan in Wien
  • 1996 Erste Yogastunden im Prana-Yogastudio
  • 1997 Beginn der nicht abgeschlossenen Yogalehrerausbildung (ich habe nur 2 der 3 Jahre gemacht) nach den Richtlinien des Europäischen Yogaverbandes bei Isabella Welsch im Prana-Yogastudio in Wien.
  • 1998 Renshi 5. Dan Karatedo Doshinkan und Beginn des Yogaunterrichts in Wien
  • 1999-2000 Yogalehrerausbildung in Südfrankreich, Italien, Australien und Österreich bei Shandor Remete dem Gründer von „Shadow Yoga“
  • 2000-2001 Ayurveda Intensivausbildung bei Mag. pharm. Birgit Heyn
  • 2001 Umzug nach Tirol und Gründung des „Yoga Verein Kramsach“ mit den Zielen:
    • Verbreitung von Yoga in verschiedenen Stilen wie „Shadow Yoga“, Vinyasa Flow, Anusara-Yoga und Yinyoga
    • Unterricht für Anfänger und Fortgeschrittene in Form von fortlaufenden Kursen und Wochenendseminaren
    • Unterstützung beim Einstieg in das Bewusste Leben
  • 2005-2007 3-Jährige Grundausbildung zum „Spirituellen Heiler“ bei El An Rea
  • 2008 Beginn einer systematischen Meditationspraxis des tibetischen Buddhismus, Vajrayana, bei Lopon Ugyen Rinpoche
  • 2012 weitere Vertiefung der Meditationspraxis. Erweiterung der Yogaerfahrung durch den Beginn einer einjährigen Ausbildung bei Helene Krainer mit Alpine-Yoga in der From eines „Multi-Style – foundation Yoga Teacher Training“ 
  • 2013 Abschluss der Yogaausbildung bei Helene Krainer. In diesem Jahr habe ich auch die vorbereitenden Praktiken des tibetischen Buddhismus (Ngöndro) beendet und bin mit meinem ersten 14-tägigen Einzelretreat in die weiterführenden Praktiken eingestiegen.
  • 2015 nach 2 Jahren Meditation über die Leerheit startet die Gruppe der tibetische Praxis des Mahayoga. Die erste von drei Meditationspraktiken (Maha-, Anu- und Atiyoga). Alleine das Mahayoga wird mich wohl die nächsten 7-10 Jahre beschäftigen. Eines der Themen für diesen Start ist die Transformation.
  • 2015 im September eröffnen wir das Yogastudio Kramsach
  • 2018 nach 3 Jahren Meditation mit der Puja-Praxis Tsokye-Tuktik gehen wir zum zweiten Teil der Mahayogapraxis über. Das ist die Praxis der Kandro-Tuktik zu der man auch Dakinipraxis sagen könnte.
  • 2019 Einstieg in das Anusarayoga mit den Immersions (I & II) bei Christina Lobe 

Telefon: +43 (0)699 13131211
Email: Rolf@yogi.at