Rolf Wernisch

Rolf Wernisch | Yogastudio Kramsach

Geboren am 27. Juni 1962 in Klagenfurt

1985 Umzug von Klagenfurt nach Wien

1986-2008 Training des Karatedo Doshinkan bei Hanshi 10.Dan Isao Ichikawa und Hanshi 10. Dan Nobuo Ichikawa in Wien

1994 Beginn des Unterrichts von Karatedo Doshinkan in Wien

1996 Erste Yogastunden im Prana-Yogastudio

1997 Beginn der nicht abgeschlossenen Yogalehrerausbildung (ich habe nur 2 der 3 Jahre gemacht) nach den Richtlinien des Europäischen Yogaverbandes bei Isabella Welsch im Prana-Yogastudio in Wien.

1998 Renshi 5. Dan Karatedo Doshinkan und Beginn des Yogaunterrichts in Wien

1999-2000 Yogalehrerausbildung in Südfrankreich, Italien, Australien und Österreich bei Shandor Remete dem Gründer von „Shadow Yoga“

2000-2001 Ayurveda Intensivausbildung bei Mag. pharm. Birgit Heyn

2001 Umzug nach Tirol und Gründung des „Yoga Verein Kramsach“ mit den Zielen:

Verbreitung von Yoga in verschiedenen Stilen wie „Shadow Yoga“, Vinyasa Flow, Anusara-Yoga und Yinyoga

Unterricht für Anfänger und Fortgeschrittene in Form von fortlaufenden Kursen und Wochenendseminaren

Unterstützung beim Einstieg in das Bewusste Leben

2005-2007 3-Jährige Grundausbildung zum „Spirituellen Heiler“ bei El An Rea

2008 Beginn einer systematischen Meditationspraxis des tibetischen Buddhismus, Vajrayana, bei Lopon Ugyen Rinpoche

2012 weitere Vertiefung der Meditationspraxis. Erweiterung der Yogaerfahrung durch den Beginn einer einjährigen Ausbildung bei Helene Krainer mit Alpine-Yoga in der From eines „Multi-Style – foundation Yoga Teacher Training“ 

2013 Abschluss der Yogaausbildung bei Helene Krainer. In diesem Jahr habe ich auch die vorbereitenden Praktiken des tibetischen Buddhismus (Ngöndro) beendet und bin mit meinem ersten 14-tägigen Einzelretreat in die weiterführenden Praktiken eingestiegen.

2015 nach 2 Jahren Meditation über die Leerheit startet die Gruppe der tibetische Praxis des Mahayoga. Die erste von drei Meditationspraktiken (Maha-, Anu- und Atiyoga). Alleine das Mahayoga wird mich wohl die nächsten 7-10 Jahre beschäftigen. Eines der Themen für diesen Start ist die Transformation.

2015 im September eröffnen wir das Yogastudio Kramsach

2018 nach 3 Jahren Meditation mit der Puja-Praxis Tsokye-Tuktik gehen wir zum zweiten Teil der Mahayogapraxis über. Das ist die Praxis der Kandro-Tuktik zu der man auch Dakinipraxis sagen könnte.

2019 Einstieg in das Anusarayoga mit den Immersions (I & II) bei Christina Lobe 

Telefon: +43 (0)699 13131211
Email: Rolf@yogi.at

Scroll to Top